Duplicate entry '54.198.221.13-2017-11-25' for key 'ip' steves-unlimited | Quarter Scale

steves-unlimited

Quarter Scale


GEE BEE R1

Hier mal in der Interpretation von Don Kritz





Mehr Kult als Funktion, aber sowas mußte mal her. Hier jedoch nicht elektrisch sondern in der 1/4 Scale Ausführung mit einem ZG62. Die Flugeigenschaften waren - naja - ich habe dat Pumel immer heile runter bekommen ...mehr oder weniger.

War aber der schnellste Benziner, den ich je über unseren Platz gescheucht habe.

Ein generelles Problem bei den Scale-Speedern mit Verbrenner ist die Prop-Anpassung:

Hat der Prop zu viel Steigung, dann schiebt er diese leichten Modelle im Leerlauf zu sehr und man kann damit nicht landen. Wird die Steigung soweit zurück genommen, dass man einen sauberen Gleitpfad fliegen kann, wird oben herum kaum der richtige Speed erreicht. Eine Notlösung ist die Verwendung von kleineren Props um die Drehzahl oben herum anzuheben - also das Drehzahlband zu dehnen. Das geht aber bei der Gee Bee kaum. Bereits bei 22“ Props schauen von den Blättern gerade mal 40% über die Cowl.



Die übliche Praxis bei den Kursrennern, das Modell mit stehenden Prop zu landen, kann man bei diesem Konzept vergessen. Das Modell ist mit laufenden Motor schon sehr eigenwillig und braucht das Schleppgas.


Es gibt aber einige Videos bei youtube, wo die Amis diese Pötte mit stehenden Prop landen. Einfach etwas googlen - echt sehenswert...


 

[ Besucher-Statistiken *beta* ]